Weil

Rheingau

Wilhelm Weil

Ein absolutes Highlight. Klar, es sind natürlich diese Rieslinge! Aber es ist auch das unvergessliche Ambiente.

Wo gibt es so was noch in Deutschland? 95 Hektar, der komplette Besitz an Weinbergen, befinden sich im Umkreis von 2,5 Kilometern um das Weingut in Kiedrich. Un vrai château! Hier geht es um Riesling und um nichts sonst. Riesling vom Gutswein bis zu den edelsüßen Juwelen und – worauf man im Hause Weil zu Recht stolz ist – rekordverdächtige 28 Jahre in ununterbrochener Folge mit Auslesen, Beerenauslesen und TBAs. Und wir, wir dürfen uns schon was drauf einbilden, jährlich als Erste im Salon des schlossartigen Stammhauses den neuen Jahrgang zu verkosten. „Wenn Dallmayr kommt, fängt das Jahr an!“ – gut gesprochen, liebe „rechte Hand“ von Wilhelm Weil, Jochen Becker-Köhn. Er und Keller-
meister Christian Engel geben uns die Fassmuster zu schmecken, weil sich der Hausherr diesmal grippebedingt entschuldigen muss. Fazit: vielen Dank, es war – wieder mal – ein grandioses Erlebnis!

Holzfasskeller
Gutshaus Panorama
Video: Dallmayr Winzerelite 2013 – Robert Weil