Velich

Burgenland-Neusiedlersee

Heinz Velich

Weißweinikonen aus dem Burgenland. Begehrt und prämiert. Leider viel zu früh getrunken.

Ist das Pragmatismus, Realismus oder Stoizismus? Oder einfach die Erkältung, die Heinz Velich bös angefasst hat? Jedenfalls sitzt er ganz ruhig am Tisch, vor einer Handvoll Musterflaschen, und erzählt scheinbar emotions-
los vom Gemetzel, das der Spätfrost in seinen Reben im Neusiedler Seewinkel angerichtet hat. Zehn Prozent einer normalen Ernte. Im Klartext: 2016 wird als Weinjahrgang bei ihm so gut wie nicht stattfinden. Die Konsequenzen– auch für eine kommende Winzerelite – will man sich lieber nicht konkret ausmalen. Jetzt zumindest noch nicht. Denn aktuell steht der Vorgängerjahrgang zur Verkostung. „Der 15er hat viel Zug!“ – pures Understatement von Heinz Velich. Denn was der vielfach ausgezeichnete burgenländische Winzer in jenem Superjahrgang auf die Flasche gezogen hat, ist einfach genialer Stoff. Weißwein mit Potenzial für Jahrzehnte.

Video: Dallmayr Winzerelite 2013 – Velich