Schloss Gobelsburg

Kamptal

Michael Moosbrugger

Referenzqualitäten. Traditionell setzt unsere erste Station im Donauland Maßstäbe. Was uns auf Schloss Gobelsburg präsentiert wird, gibt generell die Richtung vor. Dass 2015 mehr als ein vielversprechender Jahrgang ist, das hatten wir schon in der Steiermark und im Burgenland erschmecken können. Aber wie würden sich nun die Gebiete an der Donau schlagen? Ziemlich erwartungsvoll fahren wir durch das mächtige Tor von Schloss Gobelsburg ein und erleben kurz darauf einen Michael Moosbrugger, der mit seiner Begeisterung nur schwer hinter dem Berg halten kann. „Der Jahrgang wird in die Annalen eingehen“ und „wer 2015 keine guten Weine macht, sollte sich überlegen, den Beruf zu wechseln.“ Der Mann weiß, wovon er spricht, seit nunmehr 20 Jahren hat er die Verantwortung für das Weingut der Zisterzienserabtei Zwettl im Waldviertel und steht mithin in einer Tradition, die über 800 Jahre alt ist. Moosbrugger hat die Gewächse von Gobelsburg zu Klassikern gemacht, die sich Trends entziehen und zum Besten gehören, was das Land zu bieten hat. Mit jedem Schluck verdichtet sich bei uns die Gewissheit: Der Mann hat recht, das sind Weine, die Geschichte schreiben werden.

Schlossgarten
Vinothek
Video: Dallmayr Winzerelite 2013 – Gobelsburg