Preisinger

Burgenland-Neusiedlersee

Claus Preisinger

Biodynamie ohne Dogma. Amphoren und Betoneier. Wein mit Charakter und Profil.

Herrlich, der Blick aus dem Degustationsraum des futuristischen Weinguts über den Neusiedler See. Doch die schöne Aussicht kann uns gestohlen bleiben. Was sonst zum Standardprogramm gehört, ist diesmal entbehrlich. Gemeinsam mit Mike Muff geht’s schnur-
stracks in den stattlichen Keller, zur Probe direkt aus den Fässern. Claus Preisingers Kellermeister präsentiert uns das aktuelle Sortiment in all seiner Vielfalt, während der Chef sich eine Auszeit genommen hat und in Asien beim Kitesurfen ist. Es ist mehr als bloße Genugtuung, die Mike mit all seiner Schweizer Gelassenheit ausstrahlt: Die Ernteausfälle sind überschaubar und der Jahrgang 2016 kann enorm viel. Jenseits aller kellertechnischen Details wie Fassgärung, sehr langer Maischestandzeiten, georgischer Amphoren oder französischer Betoneiner überzeugt uns vorallem das, was wir im (Probe-)Glas haben. Und das zeigt Kante, hat Präzision und Zug. Passt. Prost!

Video: Dallmayr Winzerelite 2013 – Preisinger