Lesehof Stagård

Kremstal

Dominique und Urban Stagård

Innovationen können manchmal steinalt sein. Oder: Zukunft findet schon heute statt. Man muss sie unter all dem Mainstream nur entdecken. Haben wir! Hej, alter Schwede! Junger Newcomer in der Winzerelite mit uralter Vorgeschichte. In den historischen, krummen Gassen von Stein bei Krems sind wir fündig geworden: „1424“ – so kündet eine krakelige Inschrift an der Hausmauer, und tatsächlich diente der Hof seit Jahrhunderten als Weingut der Benediktiner von Tegernsee. Der Chef hier seit 2006 heißt Urban (nomen est omen, aber das nur für Insider …), ist knapp drei Jahrzehnte alt und hat den Namen für den Hof vom schwedischen Vater übernommen. Dessen Familie führt den Hof übrigens seit sechs Generationen. Dass solche Tradition kein bisschen belastet, sondern – im Gegenteil – zu Neuem verpflichtet, lebt Urban persönlich vor, er sprudelt vor Dynamik, Aufgeschlossenheit, Experimentierfreude. Riesling ist seine Passion, die verschiedenen Typen sind herrlich puristische, strahlkräftige Gewächse mit einer ganz individuellen Stilistik, die es so in der Region noch nicht gegeben hat. Uneingeschränkte Probierempfehlung oder auf gut Schwedisch: Skål!