Koehler-Ruprecht

Pfalz

Kallstadt/Pfalz. Es war der Wein, der es berühmt gemacht hat. Dass das Weingut heute wieder in aller Munde ist, liegt immer noch am Saumagen.

Sehr wahrscheinlich neigt der Pfälzer sowieso nicht zu hektischer Aufgeregtheit. Aber es ist schon beachtlich, mit welcher souveränen Gelassenheit Dominik Sona mittlerweile die Geschicke des berühmtesten Weinguts in Kallstadt zu lenken versteht. Mit ihm, diesem pfälzischen Urgestein, sitzen wir wie einst zu Philippis Zeiten im prägnant altdeutsch möblierten Zimmer vor den Muster-
flaschen. „Ich bin sehr, sehr zufrieden und verspreche mir viel vom Jahrgang“, bilanziert Dominik 2016, was sich im Kabinett der Edition Dallmayr auch sofort nachvollziehen lässt. Doch generell profitieren die Weine des Hauses mit der Reife ungemein. Das zeigt sich deutlich bei der 2015er trockenen Spätlese und in noch verstärktem Maß beider 2011er trockenen Auslese. Weine, die in der besten Tradition des Weinguts stehen und mit denen Kallstadt renommieren kann. Saumagen first!

Video: Dallmayr Winzerelite 2013 - Koehler-Ruprecht