Koch

Baden

Holger Koch und Gabriele Engesser

Das Weingut wächst weiter: Holger Koch präsentiert uns zum Empfang die Zukunft. Dann delektieren wir uns an der Gegenwart.

Der Winter am Kaiserstuhl hat auf die Bremse getreten: Vom neuen Flaschenlager liegt zwar schon die Bodenplatte, aber weiter geht’s dann erst, wenn’s wieder wärmer wird. Wir verdrücken uns frierend ins Gebäude nebenan und erwärmen uns am Stoff, den wir von Holger Koch aus einigen Tanks und vielen, vielen Tonneaux kredenzt kriegen. Er hat im Fight gegen Mehltau die Oberhand behalten und ist mit der Qualität rundherum zufrieden. Nein, mehr als zufrieden: „2016 wird ein richtig guter Jahrgang!“ Oberstes Ziel ist ihm, seine Burgunder „immer in Richtung Prägnanz“ zu entwickeln, in üppigen Jahren mit perfekt dosierten Phenolen seinen Weinen Struktur zu verleihen. Wie großartig das funktioniert, zeigen die weißen und roten Jungweine schon auf sehr überzeugende Art und Weise. Und die Pinot Noir Selection aus 2015 spielt triumphal mit ihren drei Sternen.

Video: Dallmayr Winzerelite 2013 – Koch