Knoll

Wachau

Emmerich Knoll senior und junior

Unser letzter Tag in Österreich. Bevor Melancholie aufkommt, halten wir zielstrebig auf Unterloiben zu. Denn Sankt Urban hat uns noch allemal kuriert. Bei den Weinen mit dem absolut unverwechselbaren Etikett muss einem einfach das Herz aufgehen. Die Familie Knoll bekennt sich zur Tradition und verzichtet bewusst auf modernistisches Design. Auch das großzügig dimensionierte, neu gebaute Weingut liegt voll auf dieser Linie. Überhaupt wird Kontinuität im Hause Knoll ganz großgeschrieben, was letztlich auch die herausragende Qualität der Weine prägt. Der Generationswechsel ist mittlerweile vollzogen, Emmerich junior hat das Erbe des Vaters angetreten. Ein wahrlich großes Erbe, eine echte Herausforderung, gehört doch Emmerich senior zur Handvoll prägender Gestalten des österreichischen Weins der Gegenwart. Pathos? Aber sicher, so sind die Verhältnisse nun mal! Jedenfalls stehen wir da zusammen im geräumigen Degustationsraum, Emmerich junior kommentiert präzise die Fassmuster von 2015 – und wir sind tief beeindruckt von dieser Kollektion. Die Gunst des Jahrgangs mag eine Rolle spielen – doch wenn das die Zukunft der Knoll-Weine ist, dann Chapeau!

Wachau vom Pfaffenberg aus
Fasskeller
Video: Dallmayr Winzerelite 2013 – Knoll